Patient auf Zahnarztstuhl
Zahnarztpraxis Flur

Implantologie |
Lebensqualität verbessern

Ist ein Zahn verloren, bedeutet dieses für die Betroffenen meist eine Einschränkung der Lebensqualität. Lächeln und mit Genuss essen fällt dann schwerer. Ein Implatat ist hier eine gute Möglichkeit, das Wohlbefinden und die Funktionalität wieder herzustellen. In Optik und Funktion ist es wie ein natürlicher Zahn. Der Vorteil ist, dass die gesunde Substanz der Nachbarzähne unberührt bleibt.

Funktion von Implantaten

Von der Beschaffenheit sind sie ähnlich wie natürliche Zahnwurzeln. Sie können als Basis für festsitzenden Zahnersatz wie Kronen und Brücken dienen, aber auch um daran Prothesen zu befestigen.

Als unsichtbare Stütz- und Halteelemente, die in den Kieferknochen eingesetzt werden, können sie z.B. Vollprothesen befestigen. Zwei bis vier Implantate genügen hierfür. Beim Essen genießen Sie die Sicherheit, dass alles an Ort und Stelle bleibt.

Und die Vorteile?

Kronen, die auf Implantaten befestigt sind, sehen sehr natürlich und ästhetisch aus.
Implantate weisen eine lange Haltbarkeit auf.

Implantate aus Metall

Hier ist das Material Titan, allergische und Abstoßungsreaktionen sind bisher nicht bekannt. Das Zahnfleisch und der Kieferknochen verwachsen in drei bis sechs Monaten mit dem Implantat.

Keramikimplantate

Das hochfeste elfenbeinfarbene Keramikmaterial (Zirkonoxid-Keramik) ist optisch und funktional eine sehr gute Alternative zu Implantaten auch Metall. Die stabile künstliche Wurzel braucht 6 - 12 Wochen zum Einheilen. Farblich entspricht das Implantat dem natürlichen Zahn und wirkt deshalb auch bei zurückgegangenem oder dünnem Zahnfleisch ästhetisch sehr ansprechend.

Vergleich Gesunder Zahn - Implantat
Junge umarmt lächelnden alten Mann